Daniel Stiefel

Fruchtsaftkelterei 

Diese besondere Saftmischung ist eine
gemeinsame Aktion des Naturschutzverbandes
BUND, der Fairhandelsorganisation
dritte-welt-partner und
dreier Streuobstkeltereien. Unser Ziel
ist der Erhalt des Streuobstanbaues
mit seinen hochstämmigen Bäumen und
die Förderung kleinbäuerlicher, natürlicher
Bewirtschaftung auf den
Philippinen.
Durch den Kauf dieser neuen, leckeren
Saftmischung tragen Sie zum Erhalt
unserer Landschaftbei und fördern
eine globale, sinnvolle Kooperation.
Infos: BUND
Leonhardstraße 1, 88212 Ravensburg
Telefon: 0751 - 21451

Apfel-Mango-Saft "dwp" Projekt

Das Apfelsaftprojekt ist eine Aktion der Naturschutzverbände
BUND & NABU gemeinsam mit vier Saftkeltereien
zum Erhalt des Streuobstbaus.
Streuobstwiesen bieten nicht nur aromatisches Obst, sondern auch
Lebensraum für eine ganz charakteristische Tier- und Pflanzenwelt.
Durch besonders hohe Preise für garantiert ungespritztes Streuobst machen
wir diese traditionelle Wirtschaftsform für unsere Bauern wieder rentabel.
So unterstützen Sie durch den Kauf dieses Saftes den Erhalt unserer
Landschaft.
Infos: das Apfelsaftprojekt
Ittendorfer Straße 3, 88677 Markdorf
Telefon: 07544 - 76235

BIO - Streuobstapfelsaft trüb "das Projekt"

Streuobstwiesen prägen noch heute die Region Bodensee-Oberschwaben. Aber, diese Idylle ist bedroht. Die "unrentablen" hochstämmigen Apfel- und Birnbäume fallen. 
Wie lassen sich die verbliebenen Streuobstwiesen erhalten? Wieder einen teuren Pflegefall des Naturschutzes schaffen? Mehrere BUND- und NABU-Gruppen der Region erkannten schon 1987 einen besseren Weg: der Streuobstanbau muss sich für den Landwirt wieder lohnen. Die Bauern erhalten im Apfelsaftprojekt für einen Doppelzentner Äpfel 17,90 € statt der marktüblichen 6 bis 8 € von uns. Dafür verpflichten sie sich, ihre Streuobstwiesen durch Pflege und Nachpflanzungen zu erhalten und nicht zu spritzen. Sie bringen ihre Äpfel selber zu uns. 
Danach wird durch Pressen und schonendes Erhitzen ein wohlschmeckender, naturtrüber Apfelsaft hergestellt, der inzwischen in jedem gut sortierten Getränkemarkt der Region erhältlich ist. Die Naturschutzverbände führen regelmäßige Kontrollen der Streuobstbestände durch und lassen den Saft auf Rückstände untersuchen. 
Bis heute haben sich im Apfelsaftprojekt alleine im Kreis Ravensburg über 160 Landwirte zum Erhalt ihrer 18.000 Hochstämme verpflichtet. 
Seit November 2001 bereichert ein fruchtig-frischer Apfel-Mango-Saft den oberschwäbischen Getränkemarkt. Eine besondere Saftmischung aus oberschwäbischen Hochstamm-Äpfeln und philippinischen Mangofrüchten ist ein gemeinsames Produkt des BUND Ravensburg und der Fairhandelsorganisation dritte-welt partner Ravensburg.
BUND-Streuobstäfte sind in fast allen Getränke-Fachmärkten der Region erhältlich. 

Informationen rund um den Streuobstbau in Oberschwaben erhalten sie in unserem neuen Internetportal www.streuobst-ravensburg.de 
(c)BUND Ravensburg

Geben Sie hier den Absatztext ein.